Alpenregion Vorarlberg

VIELFALT & NATURPARK

Blick auf Bludenz vom Muttersberg
Die Alpenregion umfasst die Täler Brandnertal, Alpenstadt Bludenz mit der Gemeinde Nüziders, Klostertal und den Biosphärenpark Großes Walsertal. Geprägt ist dieser Landesteil durch Gebirgszüge, Täler, kristallklare Gebirgsbäche und Bergseen.

Seminare in der Alpenregion

Fast schwindlig wird einem hier – in der Alpenregion rund um Bludenz. Und das nicht nur am Gipfelkreuz der Scesaplana: Ein Meer von Bergen liegt einem zu Füßen, der Lünersee glitzert türkisfarben und die Almen leuchten saftig grün. Taumeln lassen auch die vielen Möglichkeiten, seine Freizeit zu verbringen. Egal, ob sportlich aktiv, Ruhe suchend, kulturell interessiert oder kulinarisch anspruchsvoll. Drei Täler – Brandnertal, Großes Walsertal und Klostertal – warten darauf, entdeckt zu werden. Mittendrin liegt die beschauliche Alpenstadt Bludenz. Hier bummelt man im mittelalterlichen Stadtkern unter Laubengängen. Die „Remise“ bietet Kulturinteressierten ein abwechslungsreiches Programm. Im Schloss Gayenhofen präsentiert die „UNIKAT B“ jedes zweite Jahr angewandte Kunst und Design. Oder man findet heraus, woher die „zarteste Versuchung“ kommt – die lila Kuh ist hier zuhause. Im Milka-Lädele und beim Schokofest im Juli kommen Schokoholics voll auf ihre Kosten.

12

Gemeinden

und die Stadt Bludenz umfassen die Alpenregion

Von Bludenz gelangt man in wenigen Minuten ins Brandnertal. Im Winter prägen Skifahrer und Snowboarder das Dorfbild. Der Schnee verzaubert Wälder und Wiesen in ein Winterwunderland, durch das man langlaufen, auf Schneeschuhen wandern oder stundenlang spazieren kann. Eisprinzessinnen drehen ihre Pirouetten auf dem zugefrorenen Badesee inmitten von Brand. Dort hüpfen im Sommer müde Wanderer ins frische Quellwasser. Was gibt es Schöneres, wenn die Muskeln wohlig schmerzen? Das Tal bietet zahlreiche Möglichkeiten: für Familien, die Abenteuer erleben wollen, für erholungsbedürftige Einsiedler oder für jene, die den Kick brauchen. Und auch für Businessleute, die gemütliche Seminarhotels und ein ansprechendes Rahmenprogramm für Venues aller Art suchen. Meetings, Kongresse oder Tagungen machen gleich doppelt Spaß, wenn sie beim Bogenschießen, Fischen, Klettern oder Reiten in der Natur ausklingen. Oder wenn man auf Tier- und Walderlebnispfaden viel Neues lernt. Ein Hochseilgarten stellt Mut, Geschicklichkeit und Teamgeist auf die Probe, und der 18-Loch-Golfplatz und mehrere Tennisplätze sind bereit, bespielt zu werden.

Lünersee im Brandnertal
Walserensemble Brand
Winter in Bludenz
Brandnertal mit Blick auf Brand

Tschack Norris, Tschäck the Ripper und Tschim Beam – die Downhill- und Freeride-Strecken fordern zum Duell im Bikepark! Auf der Tschengla am Bürserberg müssen selbst Profi-Biker all ihre Skills auspacken. Auch Einsteiger finden hier ihre Spielwiese von Anfang Mai bis Mitte Oktober. Nach einem anstrengenden Tag im Seminarraum Action gefällig? Auf Monsterrollern und Mountainkarts geht’s abwärts  – als Rahmenprogramm für Incentives eine Riesengaudi!

Wer Ruhe sucht, ist im UNESCO Biosphärenpark Großes Walsertal gut aufgehoben. Da atmet der Himmel. Margerite, Arnika und viele andere Schönheiten blühen um die Wette. Massentourismus war hier nie eine Option, schon allein die Lage als tief eingeschnittenes V-Tal und all die damit verbundenen Erschwernisse erlaubten dies nicht. Die Großwalsertaler verstanden es, die widrigen Umstände zu ihrem Vorteil umzumünzen und leben und arbeiten im Einklang mit der Natur. Die Küche in den Gasthäusern und Hotels ist erfrischend unaufgeregt und bodenständig. Heimische und saisonale Produkte – der vielfach prämierte Käse „Walserstolz“ ist eines davon – bekommen den Vorzug. Veredelt mit Bergkräutern, die hier vor der Haustüre wachsen. Am Eingang des Tales liegt die Propstei St. Gerold. Ein spiritueller Ort für Seminare, Tagungen oder Meetings, frei von Ablenkungen, ganz auf das Wesentliche konzentriert und inmitten nahezu unberührter Natur.

6

Minuten

dauert die Fahrt mit der Lünerseebahn

Und wo ist es (angeblich) am schönsten? Der Formarinsee – eingebettet in die wildromantische Bergwelt des Klostertals – wurde 2015 in einem ORF-Ranking zum „schönsten Platz Österreichs“ gewählt. Wandern, klettern, mountainbiken, golfen oder wellnessen kann man  im Klostertal. Und vor allem gut speisen. Im Sommer streifen kleine Entdecker durch das „Bärenland“ am Sonnenkopf. Im Winter wedelt man dort über schneesichere Pisten oder powdert dort durch das riesige Backcountry – das Klostertal ist ein nicht mehr ganz geheimer Tipp für alle Freerider und Abenteuer-Skifahrer.

seminarhotel-propstei-st-gerold-roland-paulitsch (5)
Doppelzimmer im Seminarhotel das Tschofen, Bludenz
Seminarhaus Wald12, Wald am Arlberg
Golfplatz, Braz
Sind Sie interessiert an einer Veranstaltung? Kontaktieren Sie uns!