Sprachen

Rent A Village Brand (c) xnet®

Rent a Village by xnet® - Sehnsucht nach dem "Dorf

„Wir schenken Ihnen ein ganzes Dorf!“ – mit diesem Versprechen haben Karl Schwärzler und sein Team von xnet ein ungewöhnliches Konzept entwickelt: rent a village by xnet® macht es möglich, gleich ein ganzes Dorf für Firmenevents zu buchen.

Die ausgesuchten Dörfer in Österreich, Deutschland und der Schweiz sind eingebettet in Gebirgslandschaften, schmiegen sich an Seen oder liegen in sanfthügeligen Weingegenden. Eines ist allen gemein: Die Gastgeber umsorgen ihre Gäste herzlich, authentisch und unkompliziert, und die Locations für Rahmenprogramme überraschen. Ob Incentive, Strategieseminar oder Kick-Off für ein neues Produkt – jede Veranstaltung wird professionell geplant und umgesetzt, egal ob 50 oder 2000 Teilnehmer.

Schon beim ersten Blinzeln aus dem Stubenwagen lernte Karl Schwärzler, was Gastfreundschaft bedeutet: Seine Eltern waren Hoteliers aus Leidenschaft und bewegten vieles im Bergdörfchen Brand in Vorarlberg. Hier erlebte er seine Kindheit. Er verinnerlichte das Gefühl „Dorf“ und was es heißt, in einer Dorfgemeinschaft aufgehoben zu sein: miteinander zu arbeiten, gemeinsam zu feiern und auch in schwierigen Zeiten zusammenzuhalten, als Person wahrgenommen zu werden und sich geborgen zu fühlen. „Rent a village by xnet® vermittelt genau diese Werte. Die Teilnehmer spüren das ‚Dorf‘ sehr schnell.“ In Brand fand auch die erste Veranstaltung von rent a village by xnet® statt.

Wie heimkommen fühlt es sich an, wenn einen schon bei der Anreise ein Ortsschild willkommen heißt, das den Firmennamen trägt. Und Straßen und Plätze nach Personen oder Produkten aus dem Unternehmen benannt sind. Die Dorfrezeption ist Anlaufstelle für alle Fragen und Wünsche, eine 24-Stunden-Hotline kümmert sich rund um die Uhr um die Anliegen der Gäste. Die oft knifflige Frage, wer wo untergebracht wird, entscheidet nicht die Rangordnung in der Firma – eine Schlüsseltombola verlost die Gastgeber: So genießt ein Mitarbeiter schon mal vier Sterne superior, während Spitzenmanager die Vorzüge einer gemütlichen Pension kennenlernen dürfen.

Für alle inklusive sind Kofferservice, Rund-um-Betreuung und ein kreatives und ungewöhnliches Rahmenprogramm. Wenn man die Erinnerung an Brainstormings auf einer Wiese zwischen Alpenrosen und Kuhfladen miteinander teilen kann, laufen Geschäftsbeziehungen und Arbeitsalltag auf einer neuen Ebene ab. Kollegen, die eine Lunge aus Luftballons auf 2000m Meereshöhe am Ufer eines Bergsees gemeinsam geschaffen haben, werden neue Projekte ganz anders angehen. Und wer einmal mit einer Gruppe durch eine stockfinstere Höhle gewandert ist, lernt einiges über seine Führungsqualitäten.

„Vorarlberg ist ein Fundus für kreative Rahmenprogramme für Kongresse, Incentives, Seminare, Tagungen, Meetings und jede Art von Event. Es gibt unzählige Möglichkeiten an Outdoor-Aktivitäten und ein vielfältiges Kulturangebot – alles erreichbar auf kurzen Wegen. Und kulinarisch ist die Region top!“

Rent a village arbeitet nachhaltig; 70% der Wertschöpfung jeder Veranstaltung bleiben in der Region – für Karl Schwärzler und sein Team ein entscheidender Erfolgsfaktor: „Gastfreundschaft auf Augenhöhe bedeutet für uns, dass nicht nur der Gast, sondern auch der ‚Geber‘ profitiert. Hotels und Pensionen, der heimische Bauer, Bäcker und Zimmermann genauso wie der Anbieter von Husky-Schlitten-Erlebnissen. So entsteht eine Win-Win Situation: für unsere Kunden, unsere Partner im Dorf und für uns.“ Und besonders erfreulich: Bis zu 5% der Teilnehmer verbringen später auch privat ihren Urlaub bei ihren Gastgebern.

Wie die Idee in Brand/Vorarlberg entstanden ist!
Play